Wie weit läufst du für den guten Zweck?

5. Dresdner UNICEF-Lauf 2017

FAQ

Home  >>  FAQ

Wer kann mitlaufen?

Läufer jeder Altersgruppe können teilnehmen. Es besteht auch die Möglichkeit, als Firmenteam oder im Klassen- bzw. Vereinsverband anzutreten.

Wie funktioniert es?

Jeder Läufer absolviert beliebig viele Runden auf der Strecke. Zuvor bestimmen die Läufer welchen Betrag sie pro gelaufene Runde an UNICEF spenden möchten oder sie suchen sich einen Sponsor (z.B. Verwandte, Bekannte, Firmen, Geschäfte, o.ä.), der für jede gelaufene Runde einen bestimmten Geldbetrag spendet (z.B. einen Euro pro gelaufene Runde). Der Nachweis über die gelaufenen Runden erfolgt über abgestempelte Laufkarten.

Wofür wird gespendet?

Über den genauen Spendenzweck kannst Du Dich hier informieren.

Was ist das 50:50 Konzept?

Gehört der Läufer zu einer Schule oder zu einem gemeinnützigen Verein, dann gilt das 50:50 Konzept. 50 % der erlaufenen Spenden gehen an UNICEF. Die jeweilige Institution kann dann entscheiden, ob sie den verbleibenden Betrag UNICEF zukommen lässt oder für eigene Zwecke verwendet.

Wird für Verpflegung gesorgt sein?

Selbstverständlich! Für die Teilnehmer stehen Getränke, Obst und Kuchen als Stärkung kostenfrei zur Verfügung.

Gibt es etwas zu gewinnen?

Alle Läufer erhalten Urkunden. Die besten Läufer erhalten tolle Sachpreise.

Kann ich das Bonusheft meiner Krankenkasse abstempeln lassen?

Melde Dich dafür bitte bei der Laufleitung.