Wie weit läufst du für den guten Zweck?

6. Dresdner Familienlauf 2018

5. Dresdner UNICEF-Lauf

Home  >>  5. Dresdner UNICEF-Lauf

Erfolgreicher 5. Dresdner UNICEF-Lauf – 7.000 Euro Spenden gegen die Hungerkrise in Afrika erlaufen

Auch in diesem Jahr sind die Dresdner wieder für die gute Sache an den Start gegangen: Am 3. September 2017 hieß es zum fünften Mal „Wie weit läufst Du für den guten Zweck?“. Der Dresdner UNICEF-Lauf, der von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden veranstaltet wird, hat inzwischen eine gewisse Tradition und lockte in diesem Jahr abermals rund 250 Teilnehmer an den Start. Diese haben mit ihren sportlichen Runden 7.000 Euro für das Projekt „Hungerkrise in Afrika verhindern“ erlaufen.

„Was für ein tolles Ergebnis“, sagt Anne Bibas, Leiterin der UNICEF-AG Dresden. „Wir sind jedes Jahr aufs Neue über die Läufer und ihre Leistungen begeistert!“ Die rund 250 Teilnehmer konnten einen tollen Tag für die ganze Familie erleben und zu fetziger Musik Hüpfburg, Kinderschminken, Basteln oder sich an einer Wurfwand von den DSC Volleyball Damen ausprobieren. Hervorragende Stimmung und wunderbares Wetter machten den Lauf perfekt. „Ein rundum gelungener Tag! Außerdem haben wir auf das Anliegen der Kinder in den Hungergebieten aufmerksam machen und für dieses Projekt eine große Spendensumme einnehmen können“, erzählt Anne Bibas. „Die Besucher und unsere großartigen Partner haben das ermöglicht. Dafür sind wir sehr, sehr dankbar!“ In vielen afrikanischen Ländern sowie im Jemen sind Millionen Kinder von akuter Hungersnot betroffen. Ausgelöst durch Klimawandel, Dürren, Krieg, bewaffnete Konflikte sowie Wirtschaftskrisen leiden diese Kinder unter lebensbedrohlicher Mangelernährung und Krankheiten. Die Spenden des 5. Dresdner UNICEF-Laufs werden dafür eingesetzt, den betroffenen Kindern vor Ort Medikamente, überlebenswichtige Zusatznahrung und sauberes Trinkwasser zur Verfügung zu stellen.

Der Lauf fand traditionell im Waldpark Blasewitz statt und wurde auch dieses Jahr wieder durch die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, als Schirmherrin unterstützt. Neuer Schirmherr war das DSC Volleyball-Bundesligateam der Damen. Die Volleyballerinnen haben nicht nur im Vorfeld fleißig Werbung gemacht, sondern auch am Lauftag selbst sowohl die Erwärmung als auch die Siegerehrung übernommen und sind mit einem eigenen Team mitgelaufen. „Wir sind stolz, dass mit der Unterstützung aller Läufer eine großartige Spendensumme zusammen gekommen ist. Jeder Unterstützer zählt, deshalb werden wir auch zukünftig UNICEF und den Dresdner Spendenlauf unterstützen“, sagt Sandra Zimmermann, Geschäftsführerin des DSC Volleyball Damen. Bei der Siegerehrung haben die Volleyballerinnen tolle Sachpreise der zahlreichen Sponsoren des Laufs übergeben, wozu bei den Erstplatzierten natürlich auch ein DSC-Fanpaket zählte.

„Es war wirklich eine sehr erfolgreiche Veranstaltung und wir hoffen auch nächstes Jahr wieder auf hochmotivierte Läuferinnen und Läufer!“, sagt Anne Bibas.